Die Korken knallen…

…beim Evangelischen Jugendwerk in Württemberg! Mit einem großen Gottesdienst hat der EJW am Sonntag, den 7. März 2021, auf einen Schlag das 50., das 75. und das 100. Jubiläum begangen. Gefeiert wurden 100 Jahre Evangelische Sportarbeit, 75 Jahre Neuordnung der Evangelischen Jugendarbeit und 50 Jahre EJW, die Fusion von Evangelischem Jungmännerwerk und Evangelischem Mädchenwerk. Als Team von [bild:werk] medien haben wir es möglich gemacht, dass via Livestream mehr als 2.000 Zuschauerinnen und Zuschauer die Online-Veranstaltung verfolgen konnten.

Zum Stream: https://www.youtube.com/watch?v=0EjpfYEdq5A

Aufwändige Videoproduktion

Wir waren mit fast zehn Kameras im Tagungszentrum Bernhäuser Forst (Leinfelden-Echterdingen) vor Ort. Damit beide Durchlaufproben und die Veranstaltung am Sonntag reibungslos und ohne Verzögerungen durchgezogen werden konnten, haben wir bereits am Samstagnachmittag unsere Technik aufgebaut – wegen des Umfangs dauerte das mehrere Stunden.

Keine Ablenkung erlaubt

Mehr als sechs Stunden volle Konzentration waren gefragt: Regie und Kameramänner und -frauen machten sich während der beiden Durchlaufproben fleißig Notizen (wann muss wer wie mit welcher Kamera zu sehen sein?), damit beim Livestream selbst alles klappt. Es flogen schnelle Befehle durch die Luft; das ganze Team arbeitete engagiert Hand in Hand.

Gegen 19 Uhr war die Veranstaltung vorbei und der Abbau stand an. Zwar gab es durch den engen Zeitplan etwas weniger Gelegenheit für freizeitliche Team-Aktivitäten, aber der Spaß kam nicht zu kurz!

Das erste Essen „à la Carte“ in der [bild:werk]-Geschichte

Ja, das Essen ist immer wieder ein Highlight bei den [bild:werk]-Einsätzen – spendet es doch Kraft und schenkt Zeit für Begegnung und Gespräche. Dieses Mal gab es sogar das erste Essen à la Carte in der Bild:werk-Geschichte! Wegen der Hygienevorschriften konnte jedes Teammitglied im Vorfeld eines von vier Gerichten von einer Karte auswählen; das wurde dann am Sonntag geliefert. Zur Auswahl standen unter anderem beste schwäbische Maultaschen oder das klassische Schnitzel. Auch der Süßigkeitenkorb wurde gern und oft von uns aufgesucht; schließlich muss man/frau ja leistungsfähig bleiben!

Ein weiteres kulinarisches Highlight war der Apfelkuchen, den ein [bild:werk]-Nachwuch extra für das Team gebacken hat:

Wir sind unglaublich dankbar, mit einem so fantastischen Team gesegnet zu sein und freuen uns schon auf den nächsten Einsatz!